Stressfreier Besuch in der Praxis
Schmerzfreie Behandlungen
Finanzielle Flexibilität mit Ratenzahlung

Bitte Lächeln

Bitte Lächeln

Bitte Lächeln

Bitte Lächeln

Bitte Lächeln

Bitte Lächeln

Aktuelle Informationen zu CORONAVIRUS (SARS-CoV-2)

Liebe Patientinnen und Patienten,

von dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) ist auch Deutschland betroffen.Wir möchten Sie darüber informieren, wie wir in unserer Zahnarztpraxis damit umgehen und dafür sorgen, dass Sie weiterhin sicher und mit ruhigem Gewissen zu uns in die Praxis kommen können.

Warum schließen wir unsere Zahnarztpraxis nicht?

Auch die Zahnarztpraxen gehören aktuell zu den sog. „kritischen Infrastruktur“. Die Kassenzahnärztliche Vereinigung Badenwüttemberg (KZV-BW) schreibt dazu ebenfalls, dass die Sicherstellung der vertragszahnärztlichen Versorgung insgesamt keinesfalls gefährdet werden darf.

Daher möchten wir natürlich trotz der aktuellen Coronakrise für Sie da sein und notwendige Behandlungen durchführen.

Welche zusätzlichen Maßnahmen haben wir zu Ihrem und unserem Schutz haben wir ergriffen?

Durch die Corona Pandemie haben wir unsere ohnehin hohe Qualität an Hygienemaßnahmen um einige weitere erhöht.

  • Es stehen in der Praxis verteilt Desinfektionsmöglichkeiten zur Verfügung. Beim Eintritt und Verlassen unserer Praxis können unsere Patienten sich die Hände desinfizieren.
  • Alle Kontaktflächen werden regelmäßig und nach jedem Patientenbesuch gereinigt und desinfiziert.
  • Wir achten bei der Terminvergabe, dass nach Möglichkeit nur ein Patient sich im Wartebereich aufhält. Wir bitten Sie uns diesbezüglich ebenfalls zu Unterstützen, in dem Sie pünktlich zu Ihrem Termin erscheinen. Kommen Sie bitte ohne Begleitung. Damit können Terminüberlappungen vermieden werden und sichergestellt werden, dass nur Sie sich im Wartebereich aufhalten.

Zu unserem aber auch zu Ihrem Schutz werden wir bis auf Weiteres keine Professionelle Zahnreinigungen (PZR) durchführen. Bei PZR ist das Ansteckungsrisiko sehr hoch, da mit sehr viel Flüssigkeit im Mundraum gearbeitet wird und die Tröpfchen stark umher spritzen.

Wie können Sie sich und uns schützen?

Wenn bei Ihnen Krankheitszeichen wie Husten, Schnupfen, Halskratzen oder Fieber auftreten sollten und Sie befürchten, sich mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) angesteckt zu haben:

Melden Sie sich unbedingt vorher telefonisch an, bevor Sie in die Praxis kommen.

So schützen Sie sich und andere. Gegebenenfalls erhalten Sie schon am Telefon den Hinweis auf eine für Ihre Region zuständige Stelle für die weitere Abklärung.

Mehr Informationen: www.116117.de

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie und telefonisch oder über das Kontaktformular.


Ihr Praxis Team